52 Wochen Challenge

52 Wochen Challenge – 1000€ in einem Jahr sparen + gratis Vorlage

Die 52 Wochen Challenge ist eine beliebte Methode, um finanziellen Ziele zu erreichen. Sie macht aus jedem Sparplan mehr Spaß und gibt dir einen zusätzlichen Motivationsschub. Denn seien wir ehrlich – hin und wieder brauchen wir alle eine Starthilfe für unseren finanziellen Erfolg. Du bist gespannt, wie das funktionieren kann? Dann lies jetzt weiter!

Was ist die 52 Wochen Challenge?

Das Ziel dieser Geld-Challenge ist es, dass du in 52 Wochen insgesamt 1370€ sparst. Dazu legst du jede Woche eine bestimmte Geldsumme beiseite. Diese steigt von Woche zu Woche um 1€:

  • In der ersten Woche beträgt die Summe 1€
  • In der zweiten Woche legst du 2€ beiseite
  • Die restlichen 50 Wochen erhöhst du den Betrag ebenfalls jeweils um 1€. So geht es Woche für Woche weiter, bis du bei einem Betrag von 52€ in der letzten Woche angekommen bist

Am Ende des Jahres hast du dann dein Sparziel von 1370€ erreicht.

Die Logik dahinter ist folgende: Du startest mit kleinen Beiträgen. Dadurch gelingt es recht einfach, die entsprechende Summe zu sparen. Es gibt dir Selbstvertrauen, dranzubleiben. Du wirst dich mit der Zeit daran gewöhnen. So entwickelst du eine Gewohnheit. Du wirst dein Konsumverhalten besser im Griff gekommen und lieber mal den einen oder anderen Cent zu beiseitelegen, anstatt direkt auszugeben. Das Ziel ist, dass du nach ein paar Wochen so gut darin geworden bist, dass du ohne Probleme die hohen Summen stemmen kannst.

Wieso diese Sparmethode funktioniert? Weil sie viele verschiedene kleine Strategien beinhaltet, die das Geld sparen einfacher macht:

  • Sparen wird zur Gewohnheit: Wenn du Woche für Woche an deinem Ziel arbeitest, dann entwickelt sich daraus eine Routine. Der bereits erzielte Erfolg kann dich motivieren, weiter dranzubleiben und daraus eine langfristige Gewohnheit zu machen
  • Du startest mit kleinen Summen: Zu Beginn sparst du minimale Summen ein. 1€ in einer Woche zur Seite zu legen ist um einiges einfacher als gleich im ersten Monat 100€ zu sparen. Zudem weißt du schon sehr lange im Voraus, dass größere Sparbeträge auf dich zukommen werden. So kannst du vorausplanen.
  • Sparziele spielend erreichen: Aus deinem Sparziel eine Challenge zu machen, kann mehr Spaß machen. Dadurch fühlt es sich nicht so streng an, sondern mehr wie ein Spiel. Noch besser ist es, wenn du deinen Sparplan gleichzeitig mit Familie oder Freunden startest. So könnt ihr euch gegenseitig herausfordern und motivieren.

Wann ist die beste Zeit, damit zu starten?

Die 52 Wochen Challenge eignet sich sehr gut zu Beginn eines neuen Jahres – bspw. in Kombination mit deinem Jahresvorsatz. Du kannst auch unterjährig damit beginnen. Psychologisch bietet sich etwa ein neuer Monat dafür an. So hast du das Gefühl, einen „frischen Start“ zu haben. Eine strikte Vorgabe gibt es aber nicht. Starte los, wenn du dazu bereit bist.

Wo hin mit dem Gesparten?

Wo du das Geld hinlegst, ist dir überlassen. Egal ob Sparschwein oder Tagesgeldkonto, alles ist erlaubt. Bei höheren Geldzielen bietet sich ein Girokonto an. Du könntest dafür bspw. ein eigenes Bankkonto anlegen und jede Woche die festgelegte Summe automatisch dorthin überweisen. Je schwieriger es für dich ist, an das bereits Gesparte zu kommen, umso besser ist es. Aus den Augen, aus dem Sinn.

Variationen der Sparmethode

Wie beschrieben, besteht die klassische Methode darin, 1370€ mit größer werdenden Summen zu besparen. Alternativ gibt es viele verschiedene Variationen, bei denen die Regeln etwas unterschiedlich ausfallen:

  • Abnehmende Beträge: Anstatt mit 1€ zu beginnen, startest du in Woche 1 mit 52€, in Woche 2 mit 51€ usw. Viele finden diese Variation einfacher, da das Geld am Ende des Jahres für gewöhnlich knapper ist als zu Beginn.
  • Konstante Beträge: Hierbei sparst du immer dieselbe Beitragsgröße. Teile dazu dein Geldziel durch 52 Wochen
  • Höhere Beträge: Anstatt „nur“ 1370€ als Ziel festzulegen, kannst du eine viel höhere Summe festlegen, etwa 5000€. Dafür müssen die wöchentlichen Beträge etwas höher sein. Z.B. in der erste Woche 25€, in der zweiten Woche 50€ und in der dritten Woche 60€. Ja, das klingt nach sehr viel Geld. Ein paar Tipps, wie es trotzdem schaffen kannst, habe ich dir hier zusammengefasst.

Geldziele – Hochzeit, Urlaub oder neues Auto?

Du willst mit deinem Partner endlich mal nach Tokyo reisen? Dann setz dir ein Datum dafür. Und rechne dir aus, wie viel du dafür sparen musst. Die 52 Wochen Spar Challenge eignet sich perfekt dafür, wenn du bis zu einem bestimmten Datum einen gewissen Betrag an Geld gespart haben willst.

Mein Tipp

Druck dir die Challenge-Vorlage aus. Häng sie dir gut sichtbar in der Wohnung auf und hake jede Woche ab, die du geschafft hast. So behältst du dein Ziel immer im Blick!

Vorlagen für den 52 Wochen Sparplan

Es gibt verschiedene Vorlagen und Tools, die du verwenden kannst. Je nach Geschmack z.B. eine Vorlage zum Ausdrucken, ein Excel-Sheet oder eine Spar Challenge App.

Vorlage zum Ausdrucken

Im Internet findest du entsprechende Muster wie Sand am Meer, in allen Variationen und Designs. Auch ich habe eine PDF Vorlage erstellt – diese kannst du hier kostenlos herunterladen. Häng dir die Vorlage zum Ausdrucken am besten irgendwo hin, wo du sie täglich siehst. Der Kühlschrank eignet sich bspw. sehr gut dafür.

52 Wochen Challenge PDF Vorlage kostenlos herunterladen

Excel-Vorlage zum Download

Du möchtest lieber eine Vorlage in Excel oder Google Sheets? Ein großer Vorteil davon ist, dass dir die Software automatisch ausrechnet, wie viel du bereits gespart hast. Zudem kannst du die verschiedenen Variationen testen und deine monatliche Sparsumme automatisiert kalkulieren.

Ein paar schöne Beispiele für Excel-Vorlagen zum Download dafür habe ich auf Etsy gefunden:

3 Tipps, wie dir die Spar-Challenge erfolgreich gelingt

Nicht immer reicht das eigene Einkommen aus, um Geld regelmäßig beiseitezulegen. Daher gebe ich dir folgend ein paar Tipps an die Hand, wie es trotzdem schaffen kannst.

Haushaltsbuch führen

Mit einem Haushaltsbuch siehst du schnell, wo du viele Ausgaben hast, die ggf. unnötig sind. Füge die Beträge der 52 Wochen Challenge als Ausgaben zu Beginn jeder Woche hinzu. So ist das Geld gleich verbucht. Mehr zum Thema Haushaltsbuch lernst du hier.

Mehr Geld einsparen lernen

In fast allen Lebensbereichen ist es möglich, ein paar Cent zu sparen. Ein gutes Beispiel dafür ist der Einkauf von Lebensmittel. Hierbei kommen schnell kleinere Summen zusammen, mit denen du deine wöchentliche Sparquote erreichen kannst.

Frag dich: Für was zahle ich, obwohl es nicht essenziell für mein Leben ist? Z.B. das Netflix Abo, welches in Zukunft durch kostenlose Videos auf Youtube ersetzt werden könnte.

Nebenbei Geld verdienen

Natürlich kannst du nur begrenzt viel Geld im Alltag sparen. Viele der Ausgaben sind notwendig und somit unumgänglich. Daher ist es oft einfacher, nebenbei ein wenig Geld zu verdienen. Ein paar Ideen, wie dir das gelingen kann, kannst du hier nachlesen:

Fazit

Die 52 Wochen Challenge ist eine sehr gute Möglichkeit, spielerisch dein Geldziel zu erreichen.

Wichtig ist dabei, dass du konsistent bleibst. Sonst passiert es nämlich wie vielen mit ihren Fitnessclub Mitgliedschaften. Zu Beginn des Jahres bist du noch motiviert, im Laufe der Wochen nimmt die Motivation ab. Und spätestens gegen Sommer hast du vergessen, was überhaupt dein Ziel war.

Daher spiel die Visualisierung auch eine wichtige Rolle. Hänge dir dein Ziel sichtbar in deiner Wohnung auf, sodass du es auf keinen Fall übersehen kannst. Und lass den Kopf nicht hängen, wenn du es nicht jede Woche den vorgegebenen Sparbetrag schaffen solltest. Der Spaß dabei sollte nicht verloren gehen!