Ebay Kleinanzeigen erfolgreich verkaufen

Erfolgreich verkaufen auf Ebay Kleinanzeigen

Im Folgenden erkläre ich dir, wie auch du erfolgreich auf Ebay Kleinanzeigen Sachen verkaufen kannst. Mit geschätzten 150 Millionen Aufrufen pro Jahr gehört Ebay Kleinanzeigen nach wie vor zu den beliebtesten Verkaufsportalen. Mittlerweile gibt es zwar Alternativen wie Facebook Marketplace oder Kleiderkreisel. Meine besten Verkäufe hatte ich bisher aber bei Ebay Kleinanzeigen.

Wie du die perfekte Anzeige für Ebay Kleinanzeigen erstellst

Gut recherchierte und ansprechend präsentierte Ware verkauft sich auf Ebay Kleinanzeigen besser. Mit einem guten Inserat lässt du deine Konkurrenz hinter dir. Die folgende Anleitung enthält jede Menge Tipps, wie du die perfekte Anzeige erstellst. Damit sollte deinem Erfolg als Verkäufer nichts mehr im Weg stehen.

Damit die Anleitung zur Erstellung von Anzeigen etwas anschaulicher wird, benutze ich als Beispiel meine geliebten Bose Kopfhörer. Dieses Vorlage kannst du als Mustertext für dich verwenden und anpassen.

1. Den Preis festlegen

Der erste Schritt besteht darin herauszufinden, wie viel deine Sachen wert sind. Dies ist oft schwierig einzuschätzen. Vor allem bei gebrauchter Ware kann der Preis stark variieren. Zudem solltest du wissen, was deine Konkurrenz anbietet. Such daher einfach mal auf Ebay Kleinanzeigen selbst, ob es Anzeigen für ähnliche Produkte gibt.

Dasselbe kannst du auch bei Ebay machen. Über den Filter „Verkaufte Angebote“ siehst du zudem alle bereits verkauften Artikel. Hierdurch bekommst du einen guten Eindruck dafür, was ein geegneter Preis sein könnte.

Mein Tipp

Grundsätzlich ist es besser, keinen Festpreis anzubieten. Stell deinen Artikel lieber ein paar Euro teuer ein und wähle „VB“ (verhandelbar) als Option. Viele Leute auf Kleinanzeigen handeln sehr gerne. Sie sind deswegen zufriedenere Kunden, wenn du ihnen ein bisschen Nachlass gewährst. Gib als letzten Preis dann einfach den an, den du dir vorgestellt hast.

2. Mach viele gute Fotos deines Artikels

Gute Fotos sind das Wichtigste. Vor allem das Hauptbild, welches in der Vorschau der Anzeige präsentiert wird. Dieses Bild gibt einen Überblick darüber, was du auf Ebay Kleinanzeigen verkaufst. Potentielle Käufer lockst du darüber auf dein Inserat. Oder eben nicht, wenn es nicht ansprechend genug ist. Das merkst du dann spätestens nach ein paar Tagen, wenn immer noch niemand auf deine Anzeige geklickt hat.

Bei Ebay Kleinanzeigen kannst du bis zu 20 Bilder hochladen. Nutz diese Chance und beachte folgende Regeln.

Bereite das Fotoshooting vor

Artikel aufbereiten: Ist der Artikel eingestaubt? Oder die Kleidung noch total zerknittert? Reinige dein Produkt, bevor du Fotos davon machst. Mach den Artikel sauber, bis er wie neu ausschaut. Damit lockst du mehr potentielle Käufer an.

Hintergrund für die Bilder: Benutze einen neutralen Hintergrund. Für größere Gegenstände bietet sich z.B. eine weiße Wand als Hintergrund an. Ich persönlich nutze oft einfach ein weißes Tischchen. Dort lege ich die Artikel für das Fotoshooting ab.

Mach die Fotos bei Tageslicht:  Du hast keine Fotobox mit Ausleuchtung zuhause? Dann schieß die Bilder bei Tageslicht. Durch das warme Licht kommen die Gegenstände besser zur Geltung. Zudem sind vorhandene Makel und Kratzer auf den Fotos besser ersichtlich. Dies erspart dir später Probleme mit verärgerten Kunden.

Mach detaillierte Fotos des Artikels

Geht man in ein Geschäft, will man den Artikel von allein Seiten betrachten. Dasselbe gilt auch beim Online-Einkauf bzw. Verkaufen auf Ebay Kleinanzeigen. Je mehr Bilder du von deiner Ware zeigst, umso besser ist es. Daher bieten sich die folgenden Details für die Fotos an.

Verschiedene Perspektiven: Mach die Fotos von allen möglichen Seiten des Artikels (z.B. Schuhe von vorne, links, rechts, hinten, oben, unten). Zudem noch:

  • Makrofotos für bestimmte Details (z.B. besondere Gravur auf Oberfläche, Labels usw.)
  • Detailfotos von Kratzern oder Schäden des Artikels

Fotos von Kleidung: Kleidung online zu kaufen ist ein schwieriges Unterfangen. Als Käufer will ich wissen, wie der Schnitt ist. Daher empfehle ich, Fotos von dir zu machen, auf denen du die Kleidung trägst. Somit erhält der potentielle Käufer ein besseres Gefühl dafür, wie die Kleidung fällt. Du kannst dein Gesicht mit einem schwarzen Balken verdecken, um anonym zu bleiben.

Fotos von Schuhen: Achte bei Schuhen darauf, auch Fotos der Schuhsohlen zu machen. Diese sind oft schon etwas abgelaufen. Daher will ich als Käufer sehen, wie der Zustand der Sohlen ist.

Zubehör zum Artikel: Gibt es Zubehör zu dem Artikel? Dann mach auch davon Fotos.

Mein Tipp

Du weißt nicht, wie du deinen zu verkaufenden Artikel am Besten fotografierst? Nutz einfach die Google Bildersuche, um ähnliche Produkte zu finden. Dadurch siehst du, welche Kameraperspektiven vorteilhaft sind. Mach diese dann einfach nach.

Beispiel für Bilder auf Ebay Kleinanzeigen
Beispiel für die Bilder, die du auf Ebay Kleinanzeigen hochladen solltest. Wie du siehst, habe ich die Kopfhörer von allen Seiten fotografiert. Zudem habe ich ein Foto von den Kopfhörern inklusive Zubehör gemacht.

3. Schreibe einen vollständigen, gut lesbaren Anzeigetext

Zu einem gut erstellten Angebot auf Ebay Kleinanzeigen gehören ein aussagekräftiger Titel und eine genaue Beschreibung. Je mehr Details du in deiner Anzeige angibst, umso weniger Rückfragen wird es von Interessenten geben. Das erspart dir wertvolle Zeit.

Der optimale Titel

Der Titel ist zusammen mit dem Hauptbild eines der wichtigsten Faktoren für den erfolgreichen Verkauf auf Ebay Kleinanzeigen. Insgesamt stehen dir für den Titel 65 Zeichen zur Verfügung. Benenne deinen Titel z.B. nach dem folgenden Muster:

[Artikeltyp] [Farbe] [Zustand]

Ein Beispiel für einen guten Titel für Ebay Kleinanzeigen ist somit „Bose QuietComfort 35 II Wireless Kopfhörer schwarz – wie neu“. Als Hilfe kannst du auch einfach im Suchfeld von Ebay Kleinanzeigen die ersten Silben eingeben. Dir werden dann automatisch Vorschläge angezeigt.

Die Beschreibung – Mustertext für deine Anzeige

Halte deine Beschreibung knapp und auf den Punkt gebracht. Am Besten strukturierst du sie mit kurzen, prägnanten Sätzen. Gibt es viele erwähnenswerte Details, dann kannst du Aufzählungszeichen benutzen. Füge deiner Beschreibung die folgenden Punkte hinzu.

Details zum Artikel: Größe, Kennung oder Farbe. Wie alt ist der Artikel bereits? Gibt es Zubehör zu dem Artikel, das mit verkauft wird?

Zustand des Artikels: Gängige Begriffe sind neu, neuwertig oder gebraucht. Gibt es Mängel, dann schreib das dazu. Noch besser ist es, wenn du Bilder der Mängel machst und darauf verweist. In deinem Beschreibungstext kannst du z.B. schreiben: „leichte Kratzer auf Oberfläche vorhanden, siehe Bilder“. Wichtig dabei ist, dass du immer ehrlich bleibst. Denn wenn es Mängel gibt, dann wird sie der Käufer auch finden und ggf. reklamieren.

Verkaufsgrund: Gib den Grund, wegen dem du den Artikel verkaufst. Gründe können etwas sei „wegen Umzugs“, „neueres Modell gekauft“ usw.

Versand bzw. Abholung: Ich schreibe immer noch dazu, wo der Artikel persönlich abgeholt werden kann. Kann der Artikel auch per Post verschickt werden, dann ergänze ich zudem noch, wie viel es kosten würde. So kann sich der Interessant ein Bild davon machen, wie viel er insgesamt zahlen müsste

Disclaimer: Füge als Verkäufer immer einen Disclaimer zu deiner Anzeige hinzu. Denn auch als Privatperson haftest du für Mängel. Eine sehr gute Erklärung zum Thema Disclaimer findest du bei Stiftung Warentest.

Beispieltext für Ebay Kleinanzeigen Anzeige
Hier siehst du einen Beispieltext für dein Inserat. Du kannst ihr benutzen, um deiner Sachen auf Ebay Kleinanzeigen zu verkaufen.

Sichere Bezahlung und Übergabe bei Ebay Kleinanzeigen

Leider gibt es immer wieder Trickbetrüger auf Ebay Kleinanzeigen. Sowohl auf der Seite von Käufern, als auch auf der von Verkäufern. Achte vor allem bei teuren Gegenständen darauf, nicht betrogen zu werden. Beherzige daher folgende Ratschläge, damit deine Sicherheit und dein Geld nicht in Gefahr sind.

Bewertung Ebay Kleinanzeigen
Im Profil des Benutzers erfährst du die aktuelle Bewertung und zusätzliche, hilfreiche Informationen

Schau dir das Profil des Nutzers an. Klick auf den Namen des Users in Ebay Kleinanzeigen. Infolgedessen werden dir einige Details zum Nutzer angezeigt. Schau dir an, wie lange der User mit diesem Account bereits aktiv ist. Hat er sich erst vor kurzem angemeldet? Dann solltest du ein wenig skeptisch sein. Schau dir zudem an, ob er bereits Nutzer-Bewertungen hat. Je mehr Historie der Benutzer hat, umso sicherer kannst du dir sein, dass alles in Ordnung ist.

Telefoniere mit dem Käufer. Bist du dir nicht ganz sicher, ob dein Gegenüber wirklich existiert? Dann frag nach, ob ihr kurz telefonieren könnt. Die wenigsten Betrüger würden ihre Telefonnummer herausgeben und mit dir persönlich sprechen.

Cash ist King. Falls möglich, dann bestehe auf eine persönliche Übergabe deines Artikels. Vorteil dabei ist, dass somit Bezahlung möglich ist. Achte aber darauf, dass du dich an einem sicheren Ort mit dem Käufer triffst. Ich habe bisher zum Glück noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Man liest im Internet aber manchmal, dass es zu Übergriffen gekommen ist.

Versand erst nach Zahlungseingang. Der Käufer will das Geld überweisen oder per Paypal zahlen? Dann verschick den Artikel erst, wenn du das Geld erhalten hast. Ansonsten kann es dir passieren, dass deine Ware bereits per Post unterwegs ist, du das Geld aber nie erhälst.

4 Tipps, um mehr Geld auf Ebay Kleinanzeigen zu verdienen

Du fragst dich vielleicht, was sich besonders gut auf Ebay Kleinanzeigen verkauft. Denn nicht immer verkaufen sich Artikel auf Ebay Kleinanzeigen sofort. Oft musst du eine gewisse Zeit warten. Mit diesen Tipps kannst du aber noch ein paar Sachen optimieren.

1. Antworte schnell auf Anfragen

In der Regel ist dein Angebot auf Ebay Kleinanzeigen nicht das Einzige für einen gewissen Artikel. Viele Leute schauen sich auch nach ähnlichen Angeboten um. Sei deswegen schnell, wenn du eine Anfrage zu deiner Ware bekommst. Antworte dem potentiellen Käufer sofort. So kannst du deine Konkurrenz hinter dir lassen.

2. Stell deine Artikel regelmäßig neu ein

Je länger deine Anzeige auf Ebay Kleinanzeigen online ist, umso weiter rückt sie in der Suchliste nach unten. D.h. dein Inserat wird ggf. nicht mehr gesehen.  Stell deine Anzeigen aus diesem Grund regelmäßig wieder neu ein.

Mein Tipp

Viele Leute haben Suchfilter auf bestimmte Suchbegriffe gesetzt. Sie bekommen eine Push-Nachricht über die Ebay Kleinanzeigen App, sobald du einen neuen Artikel zu den entsprechenden Begriffen eingestellt hast. Nun haben aber die wenigsten Leute unter der Woche (z.B. während der Arbeitszeit) Zeit, auf neue Angebote zu reagieren. Stell deine Angebote deswegen vorzugsweise am Abend ein. Noch besser ist, wenn du sie am Wochenende neu veröffentlichst.

3. Verkauf mehrere Artikel als Gesamtpaket

Manchmal zahlt es sich nicht aus, Artikel einzeln zu verkaufen. Z.B. wenn sie zu klein sind oder zu günstig. Schnür deswegen mehrere Artikel zu einem Gesamtpaket zusammen.

Ein gutes Beispiel dafür ist Babykleidung. Wegen einem einzigen Strampler zahlt es sich als Käufer kaum aus, Versand dafür zu zahlen. Verkauf daher einfach z.B. 10 Strampler als Paket.

4. Veröffentliche deine Angebote anderweitig

Niemand klickt auf deine Anzeige? Dann teile dein Angebot z.B. über Facebook mit Freunden. Oder veröffentliche die Anzeige zusätzlich auf Plattformen wie Ebay, Shpock oder Facebook Marketplace. Je mehr Leute davon erfahren, umso höher sind die Chancen, dass du deinen Artikel verkaufst.

Ich hoffe, mit diesen Tipps wirst nun auch du erfolgreich auf Ebay Kleinanzeigen verkaufen können. Hast du noch Fragen zu dem Thema? Dann schreib mir gerne eine Nachricht.

FAQ

Was kostet Ebay Kleinanzeigen?

Artikel bei Ebay Kleinanzeigen einzustellen kostet grundsätzlich nichts. Du zahlst nur für bestimmte Sachen wie z.B. wenn du sehr viele Artikel innerhalb kurzer Zeit einstellst.

Wie lange bleibt ein Artikel bei Ebay Kleinanzeigen?

Ein Artikel bleibt 60 Tage lang bei Ebay Kleinanzeigen aktiv. Danach wird er automatisch gelöscht.