Beste Haushaltsbuch Apps

Die 5 besten Haushaltsbuch Apps im Vergleich

Du bist auf der Suche nach den besten Haushaltsbuch Apps? Ich habe die beliebtesten Apps für iOS und Android getestet. Welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Tools haben erfährst du hier.

Mit Hilfe eines Haushaltsbuchs kannst du deine Einnahmen und Ausgaben tracken. Sie helfen dir, den Überblick über deine Finanzen zu behalten. Dadurch bekommst du ein Gefühl dafür, wo das Geld herkommt und natürlich auch wieder geht. Denn im Alltag verliert man viel zu schnell die Übersicht darüber. Es gibt verschiedene Tools, mit denen du ein Haushaltsbuch führen kannst. Das einfachste sind Stift und Papier. Aber Lust auf eine Zettelwirtschaft zuhause hat auch niemand.
Haushaltsbuch Apps helfen dir dabei, das Tracken deiner Einnahmen und Ausgaben zu vereinfachen. Es ist jedoch nicht einfach, das richtige Tool auszuwählen. Jedes hat eigene Features, um sich von den anderen zu unterscheiden.

Welches ist nun die beste Haushaltsbuch App?

Mit so vielen Angeboten an Haushaltsbuch Apps auf dem Markt ist es schwierig, sich zu entscheiden. Ich denke, es gibt nicht „die eine“ beste App. Es ist mehr so, dass jede davon unterschiedliche Features hat. Und je nachdem, was du genau suchst, passt eine besser zu dir als die andere. Überleg dir einfach vorher, was du genau brauchst. Willst du die App mit deinem Partner teilen? Oder lieber verschiedene Konten anbinden?

Mein Tipp

Die hier vorgestellten Apps sind alle gratis. Nutz die Gelegenheit und installier dir einfach mehrere Apps. Du wirst sehr schnell ein Gefühl dafür bekommen, welche App am besten zu dir passt.

Ich habe zu Testzwecken fünf verschiedene Haushaltsbuch Anwendungen fürs Handy heruntergeladen. Diese hatten im App Store am meisten Downloads bzw. waren am besten bewertet. Um besser zu verstehen, wie sich die einzelnen Apps verhalten, habe ich ein Haushaltsbuch Beispiel mit verschiedenen Buchungen für eine Woche erstellt. Diese Einnahmen und Ausgaben werde ich in alle Apps eintragen. So teste ich realistische Anforderungen des Alltags.

Beispiel Haushaltsbuch
Beispiel Haushaltsbuch mit verschiedenen Ausgaben und Einnahmen einer Woche. Dies dient als Grundlage für meinen Haushaltsbuch App Test.

Überblick – Die Top 5 Haushaltsbuch Apps für iOS und Android

  1. MoneyControl – Beste Haushaltsbuch App für Familien und Paare
  2. Finanzchecker –  Beste Haushaltsbuch App für Leute, die es gerne einfach und sicher haben
  3. SayMoney – Beste Haushaltsbuch App mit Spracheingabe
  4. Money manager – Meine persönliche Empfehlung
  5. Finanzguru – Beste Haushaltsbuch App mit Kontoanbindung

1. MoneyControl

MoneyControl ist eine preisgekrönte Software mit sehr vielen Downloads. Sie eignet sich sehr gut für Familien, die ein gemeinsames Haushaltsbuch führen wollen.

Das Synchronsations-Feature ist jedoch leider nur gegen Bezahlung erhältlich. Denn dafür musst du ein Abo abschließen. Mit diesem kannst du zusätzlich die MoneyControl WebApp verwenden. In dieser kannst du deine Buchungen online editieren. Gleichzeitig werden im Hintergrund alle Transaktionen auf allen Geräten synchronisiert, die sich den Account teilen. So können mehrere Personen ein gemeinsames Haushaltsbuch verwenden. Ich habe die Synchronisation zwischen App und MoneyControl Webapp getestet und muss sagen, es hat reibungslos funktioniert.

Willst du nichts zahlen, dann stehen dir die kostenlosen MoneyControl Apps zur Verfügung. Hierfür musst du dich nicht anmelden, sondern kannst die App direkt nach dem Download verwenden. In der App kannst du Basisfunktionen durchführen wie etwa Einnahmen und Ausgaben zu erstellen oder das Foto eines Belegs als Anhang hinzufügen. Das coole an der App ist, dass du Buchungen jeweils Personen oder Gruppen zuteilen kannst. Wenn du z.B. mit Freunden in Urlaub gefahren bist und du die gemeinsamen Ausgaben trackst, dann kannst du diese deinen Freunden zuteilen. Und am Ende des Urlaubs ganz praktisch filtern und als Bericht exportieren.

Viele der Funktionen sind in der gratis Version leider nur eingeschränkt benutzbar. Beispielsweise können nur begrenzt viele Buchungen und Berichte erstellt werden. Du kannst dir aber bei Bedarf einzelne Module in der App dazukaufen.

VORTEILE
  • Ausgaben können zu Personen oder Gruppen zugeordnet werden
  • Sparziele und Budget können erstellt werden
NACHTEILE
  • Viele Funktionen müssen als eigene Module dazugekauft werden, um sie unbegrenzt verwenden zu können

Hier gehts zum Download: Android, iOS

2. Finanzchecker – Haushaltsbuch Sparkasse

Beim Finanzchecker handelt es sich um die Haushaltsbuch App der Sparkassen- und Giroverbände. Zielgruppe sind dabei hauptsächlich jüngere Leute.

Finanzchecker App

Die App bietet Standard-Funktionen wie Transaktionen zu erfassen und diese Kategorien zuzuordnen. Statistiken zu den eigenen Buchungen werden automatisch erstellt, indem man sein Handy um 90 Grad dreht. Ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen Apps ist, dass man hinterlegen kann, an wen man Sachen verliehen hat. Man kann Foto, Kontakt und Termin hinterlegen und wird dann daran erinnert. Was ich etwas schade finde, ist dass man nur Kategorien erstellen kann, aber keine Unterkategorien. Zudem kann man Transaktionen nicht verschiedenen Konten zuweisen (wie z.B. Bargeld, Konto Sparkasse, Konto ING, …). Dafür gibt es beim Finanzchecker keine Werbung, die eingeblendet wird. Eine Anmeldung ist ebenfalls nicht nötig.

Insgesamt denke ich, die App eignet sich besonders gut für Leute, die noch die ein Haushaltsbuch geführt haben. Es stehen alle grundlegenden Funktionen zur Verfügung. Aber man ist nicht sofort mit zu komplexer Technik überfordert.

VORTEILE
  • Einfach benutzbar
  • Keine Werbung
NACHTEILE
  • Keine Unterkategorien oder verschiedene Konten möglich

Hier gehts zum Download: Android, iOS

3. SayMoney

SayMoney ist ebenfalls eine gut bewertete App, die man im App Store herunterladen kann. Den Namen verdankt sie einem ihrer Hauptfeatures. Denn man kann seine Ausgaben und Einnahmen per Spracheingabe eingeben. Dies habe ich natürlich auch getestet. Die Erkennung hat eigentlich ganz gut geklappt.

Say Money App

Grundsätzlich ist SayMoney kostenlos erhältlich. In der gratis Version kann man Buchungen durchführen. Es gibt verschiedene Konten, auf die man buchen kann. Man kann beliebig viele Kategorien erstellen. Auf Unterkategorien für Ausgaben und Einnahmen wurde laut Website bewusst verzichtet, um die App so einfach wie möglich zu halten.

Im App Store gibt es zudem auch die SayMoney Pro App. Diese muss man bezahlen, aber sie bietet nochmal zusätzliche Vorteile. So kommen Features dazu wie Sparziele zu erstellen, Budgetierung oder auch Synchronisation der Daten. Will man die gratis Version nur mit einzelnen Zusatzfunktionen (z.B. Backup von Daten) aufrüsten, so kann man diese dazukaufen.

Des Weiteren gibt es auch noch eine Desktop Version des für SayMoney, die auf Windows oder Mac benutzt werden kann. Dadurch sind mehrere Benutzer möglich. Die Basisversion der SayMoney WebApp ist gratis. Allerdings sind hierbei nur sehr wenige Transaktionen möglich. Um als Paar oder Familie seine vielen Ausgaben und Einnahmen im Überblick zu haben, musst du ein Abo abschließen. Denn ansonsten kannst du nur wenige Transaktionen verbuchen.

VORTEILE
  • Keine Werbung in der gratis Version
  • Keine Werbung
NACHTEILE
  • Die Grafiken finde ich nicht so ansprechend in der gratis Version

Hier gehts zum Download: Android, iOS

4. Money manager

Money Manager ist die bei weitem am öftesten heruntergeladene Haushaltsbuch App für Android und iOS.

Money Manager App

Auf den ersten Blick kannst du genau dasselbe machen wie bei allen anderen Apps. Etwa Ausgaben und Einnahmen für jeden Tag erfassen. Diese kannst du mit einer Beschreibung versehen und ein Foto des Kassenzettels hinzufügen. Die App generiert dir darauf aufbauend verschiedene Berichte. Ich persönlich finde die erstellten Statistiken schön designed. Zudem bekommst du dadurch eine gute Übersicht über dein Konsumverhalten.

Was in der App ebenfalls sehr schön umgesetzt wurde ist die Kopierfunktion für Einnahmen und Ausgaben. Wenn du schon einen Eintrag hast, kannst du diesen einfach kopieren. Er wird dann automatisch mit dem aktuellen Tag gespeichert. So kannst du sehr schnell neue Buchungen kontieren und sparst Zeit. Du kannst dir zudem für die einzelnen Kategorien des Haushaltsbuchs ein Budget festlegen. So wird dir jederzeit angezeigt, wie viel % deines Budgets du bereits verbraucht hast. Auch eine Exportfunktion stellt der Money Manager gratis bereit. Du kannst deine Daten als Excel exportieren.

Insgesamt ist die App sehr umfangreich. Sie bietet dir viele Einstellungen, angefangen vom Farbstil bis hin zu verschiedenen Filtern. Trotz der umfangreichen Toolkiste ist sie aber immer noch übersichtlich und schön aufgeräumt. Das einzige Manko ist die Werbung, die in der gratis Version erscheint.

Es gibt aber auch eine zu bezahlende Version der App. Da gibt es dann noch den PC Manager dazu. Mit diesem kannst du an deinem Computer deine Daten einsehen und bearbeiten. Eine Synchronisation erfolgt automatisch im Hintergrund.

VORTEILE
  • Kopierfunktion der Ausgaben und Einnahmen
  • Schönes, gut bedienbares Interface
NACHTEILE
  • Werbung in der gratis Version nervt etwas

Hier gehts zum Download: Android, iOS

5. Finanzguru

Die Finanzguru App ist bekannt aus der Höhle der Löwen. Sie funktioniert um einiges anders als die anderen vier vorgestellten Apps. Hier musst du nicht jede deiner Buchungen einzeln eingeben. Diese werden automatisch importiert, sobald du ein Konto angebunden hast. Das Ziel dieser App ist, dir diesen Arbeitsschritt beim Haushaltsbuch führen abzunehmen. Und dir basierend auf diesen Daten hilfreiche Tipps zu geben, wie du Geld einsparen kannst.

Finanzguru App

Die App selbst funktioniert leider nicht ohne Anmeldung. Zu Beginn musst du einen Account erstellen. Dazu hinterlegst du deine Email. Im nächsten Schritt kannst du deine Bankkonten angeben, welche du anbinden willst.

Bei meinem Test mit dem DKB Konto hat dies einwandfrei funktioniert. Sofort werden mir alle Transaktionen der letzten paar Wochen aufgelistet, die ich über dieses Konto getätigt habe.

Es gibt auch eine kostenpflichtige Version, für die man monatlich zahlt. Du findest sie unter dem Namen Finanzguru Plus App. Diese hat um einiges mehr Features als ihre kostenlose Version. Beispielsweise kannst du Budgets anlegen, Buchungen exportieren oder unzählige Analysen durchführen.

So interessant der innovative Ansatz von Finanzguru auch ist, die App hat einen großen Nachteil. Denn im Gegensatz zu den anderen Haushaltsbuch Apps kannst du hier nur die Buchungen deiner Onlinekonten sehen. Es gibt aktuell keine Möglichkeit, manuelle Buchungen hinzuzufügen.

VORTEILE
  • Automatische Einordnung aller Einnahmen und Ausgaben in verschiedene Kategorien
  • Innovativer Ansatz der App
NACHTEILE
  • Ausgaben und Einnahmen können nicht manuell erfasst werden

Hier gehts zum Download: Android, iOS

Finaler Vergleich der Haushaltsbuch Apps

Die folgende Tabelle vergleicht die meisten Features der jeweiligen Haushaltsbuch App. So erhälst du einen Überblick darüber, welche für dich am besten passt.

 MoneyControlFinanzcheckerSayMoneyMoney managerFinanzguru
Belege erfassen / scannenJaNeinNur in zahlungspflichtiger VollversionJaNein
Automatisch generierte StatistikenJaJaJaJaJa
Budgets erstellenJaNeinNur in zahlungspflichtiger VollversionJaNur in zahlungspflichtiger Vollversion
Daten exportieren / importieren Export als .csvExport als .csvExport als .csvExport als .csvExport als .csv nur im kostenpflichtigen Abo Version
KontoanbindungNein (in Planung laut Website)NeinNeinNeinJa
Ohne Anmeldung / Kein Account nötigJaJaJaJaNein
Ohne WerbungJaJaJaNur in zahlungspflichtiger VollversionJa
Mehrere Nutzer möglichNur in zahlungspflichtiger VollversionNeinNur in zahlungspflichtiger Vollversion (Basisversion gratis)Nur mit PremiumJa

Tipps beim Benutzen der Haushaltsbuch Apps

Beim Einrichten einer Haushaltsbuch App solltest du folgende Hinweise beachten.

Ramp-Up Phase: Zu Beginn wirst du ein wenig Zeit investieren müssen, um die App auf deine Bedürfnisse hin einzurichten. Vom Erstellen der Haushaltsbuch Kategorien, übers Eintragen aktueller Ausgaben bis hin zum Einrichten der Bankkonto Verbindung.

Nimm dir auf jeden Fall etwas Zeit, um alles korrekt aufzusetzen. Zu Beginn ist das etwas aufwändig. Aber sobald du erstmal alles detailliert eingerichtet hast, musst du nicht mehr viel Zeit dafür aufwenden. Daueraufträge usw. bleiben für die nächsten Monate sowieso bestehen. Und viele regelmäßige Ausgaben kannst du problemlos einfach kopieren.

Gratis Apps: Natürlich ist es super, wenn die App gratis ist. Das hat aber leider meist einen Haken. Denn das heißt, dass das Geld auf andere Arten verdient werden musst. Pass deswegen auf, dass deine Daten nicht verkauft werden, falls du Wert darauf liegst. Auch solltest du überlegen, den einen oder anderen Euro zu spendieren, damit die App dafür alle Funktionen hat, die für dich hilfreich sind.

Mitteilungen: Viele Apps haben automatisch Push-Nachrichten, um dich immer wieder zu erinnern, dass du noch Sachen eintragen musst. Dies ist grundsätzlich nicht schlecht. Jedoch solltest du es auf ein Minimum reduzieren. Ich habe mir den Alarm täglich für morgens eingetragen. So werde ich einmal daran erinnert und das bleibt auch für den Rest des Tages im Kopf.

Fazit

Am Ende des Tages musst du dich wohl entscheiden, was dir bei Haushaltsbuch Apps am wichtigsten ist. Entweder Werbung in der App aber dafür gratis und mit mehr Features. Oder dafür eine abgespeckte Haushaltsbuch App Version ohne Werbung. Wenn es dir wichtig ist, die App mit mehreren Personen zu teilen, dann musst du wohl oder übel etwas Geld dafür hinlegen. Aber ich finde das ist vertretbar, wenn man dafür eine gut funktionierende Software hat.

Meine persönliche Empfehlung für eine Haushaltsbuch App ist und bleibt Money Manager. Vielleicht liegt es einfach daran, dass ich die App schon länger benutze und daher daran gewöhnt bin. Auch wenn in der gratis Version Werbung angezeigt wird. Aber ich finde es ist einfach sehr schnell möglich, Ausgaben zu kopieren. Denn im Grunde genommen wiederholen sich die Ausgaben immer wieder. Und wenn ich dann immer alles neu eintippen muss, dann ist mir das zu viel Aufwand.

Häufig gestellte Fragen rund um Haushaltsbuch Apps

Welche App für Ausgaben?

Es gibt viele verschiedene Haushaltsbuch Apps, mit denen du deine Ausgaben kontrollieren kannst. Mein persönlicher Favorit ist Money Manager.

Was ist die beste Haushaltsbuch App?

Meiner Meinung nach gibt es nicht die eine, beste Haushaltsbuch App. Jede App hat ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Scroll to Top